in Kart
Zuletzt aktualisiert: 05 Juni 2017

Nachdem es die ganze Nacht geregnet hatte, kam beim Aufbau die Sonne immer stärker durch die Wolken. Bis zum vorletzten Fahrer hatten wir Sonnenschein, danach kam dann doch noch der traditionelle Siegerehrungsregen.
Nach den ersten Läufen in Straßbessenbach, bei denen der Leistungsstand in der neuen Saison aufgezeigt wurde konnten wir beruhigt bei unserem Heimlauf in Großheubach antreten. Bei einigen unserer Starter konnten wir aufgrund sehr guter Trainingsleistungen
auf einige Überraschungen gefasst sein. So konnte der MSC Großheubach mit vier ersten Plätzen aufwarten. Dazu kamen noch vier zweite und zwei dritte Plätze. Am Start waren wir mit 17 eigenen Fahrern. Die Gesamtteilnehmerzahl in Großheubach
betrug 71 Fahrer.

Klasse 0:

1. Platz : Florian Henn
2. Platz : Alina Rösner

Klasse 1:

1. Platz : Jona Lindner
2. Platz : Schumann Nick
5. Platz : Jordan Paulus
9. Platz : Aleksander Pilipiec
10. Platz: Lea Herrmann

Klasse 2:

2. Platz : Sophia Henn
5. Platz : Tom Herrmann

Klasse 3:

1. Platz : Leon Dambach
3. Platz : Maresa Teubner
6. Platz : Jason Rösner
7. Platz : Marc Teubner
8. Platz : Marina Becker
10. Platz: Maike Schumann

Klasse 4:

3. Platz : Patrick Aster

Klasse 6:

4. Platz : Lukas Aster

Klasse 7:

2. Platz : Sven Lindner
4. Platz : Schumann Torsten
5. Platz : Sabine Dambach

Youngsters-Wertung Mannschaft:

1. Platz : MSC Großheubach Slalom Racer
             - Dambach Leon, Sophia Henn, Jona Lindner, Nick Schumann

Senioren-Wertung Mannschaft: (ab 2.Jahrgang Klasse 3 bis Klasse 6)

5. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 1
             - Lukas Aster, Patrik Aster, Maresa Teubner, Marc Teubner, Maike Schumann
9. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 2
             - Jason Rösner, Marina Becker, Tom Hermann, Jordan Paulus, Aleksander Pilipiec

    

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 05 Juni 2017

Beim 3. Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft in Zotzenbach konnten wir mit zwei ersten Plätzen die Dominanz des MSF Zotzenbach doch noch etwas brechen. Der MSF Zotzenbach nutzte aber den Vorteil seines Heimlaufes in fast allen Klassen rigoros aus. So konnten sich unser Florian Henn in Klasse 0 und Nick Schumann in Klasse 1 jeweils den Tagessieg holen. Unsere Youngster-Mannschaft mit Marc Teubner, Sophias Henn, Nick Schumann und Jona Linder bleib vom Zotzenbacher Erfolgszug auch nicht verschont und wurde nach drei Siegen in Folge auf den zweiten Platz verbannt. Weitere tolle zweite Plätze wurden von Alina Rösner (Klasse 0) und Jona Lindner (Klasse 1) eingefahren. Patrick Aster rundete unsere Podestplätze mit einem 3. Rang in der Klasse 4 ab.

Klasse 0:

1. Platz : Florian Henn
2. Platz : Alina Rösner

Klasse 1:

1. Platz : Schumann Nick
2. Platz : Jona Lindner
5. Platz : Jordan Paulus
9. Platz : Aleksander Pilipiec
11. Platz: Lea Herrmann

Klasse 2:

4. Platz : Sophia Henn
6. Platz : Tom Herrmann

Klasse 3:

4. Platz : Leon Dambach
5. Platz : Maresa Teubner
6. Platz : Marc Teubner
7. Platz : Marina Becker
8. Platz : Maike Schumann

Klasse 4:

3. Platz : Patrick Aster

Klasse 7:

5. Platz : Sven Lindner
14. Platz: Sabine Dambach
15. Platz: Torsten Schumann
16. Platz: Patrick Rösner

Youngsters-Wertung Mannschaft:

1. Platz : MSC Großheubach Slalom Racer
             - Marc Teubner, Sophia Henn, Nick Schumann, Jona Lindner,

Senioren-Wertung Mannschaft: (ab 2.Jahrgang Klasse 3 bis Klasse 6)

6. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 1
             - Patrik Aster, Leon Dambach, Maresa Teubner, Marina Becker, Maike Schumann

9. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 2
             - Tom Hermann, Jordan Paulus, Aleksander Pilipiec, Lea Herrmann, Alina Rösner

    

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 05 Juni 2017

Bei herrlichem Wetter und sehr heißen Temperaturen kamen wir zum 4. DM- Vorlauf nach Fulda. Wie jedes Jahr war der lange Parcours für alle Fahrer eine Herausforderung die viel Konzentration und Ausdauer forderte. Besonders im ersten Durchgang vielen bei unseren Fahrern extrem viele Pylonen. In den weiteren Läufen wurde das zwar besser, aber ganz ohne ging es selten. Die Fahrer des MSC Fulda legten auf Ihrem Heimparcours glänzende Zeiten auf den Asphalt und stellten in den Klassen in denen Heimfahrer starteten, bis auf die Klasse 4, alle Sieger.
Die Fahrer des MSC Großheubach konnten dennoch drei erste Plätze holen. Dies war Jona Lindner (AK 1), Florian Henn (der alleine in seiner Klasse AK 0 startete) und mit hauchdünnem Vorsprung von 1,6 Sekunden die Youngsters-Mannschaft mit Jona Lindner, Marc Teubner, Sophia Henn, Nick Schumann. Einen sehr guten zweiten Platz holte Nick Schumann in der Klasse 1. Jetzt sind erst mal 2 Wochenenden Pause bis wir am 18.06.17 wieder in Wißmar an den Start gehen.

Klasse 0:

1. Platz : Florian Henn

Klasse 1:

1. Platz : Jona Lindner
2. Platz : Schumann Nick
7. Platz : Aleksander Pilipiec
8. Platz : Jordan Paulus

Klasse 2:

7. Platz : Tom Herrmann
8. Platz : Sophia Henn

Klasse 3:

4. Platz : Leon Dambach
5. Platz : Maresa Teubner
6. Platz : Maike Schumann
7. Platz : Marc Teubner
8. Platz : Marina Becker

Klasse 4:

7. Platz  : Patrick Aster

Klasse 6:

8. Platz  : Lukas Aster

Klasse 7:

6. Platz : Sven Lindner
9. Platz : Sabine Dambach

Youngsters-Wertung Mannschaft:

1. Platz : MSC Großheubach Slalom Racer
            - Jona Lindner, Marc Teubner, Sophia Henn, Nick Schumann

Senioren-Wertung Mannschaft: (ab 2.Jahrgang Klasse 3 bis Klasse 6)

8. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 1
             - Lukas Aster, Patrik Aster, Leon Dambach, Maresa Teubner, Maike Schumann

9. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 2
              - Tom Hermann, Marina Becker, Aleksander Pilipiec, Jordan Paulus

    

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 28 Juni 2017

Auch in Wißmar wurden wir wieder vom Regen verschont. Demnach mußten wir bisher in dieser Saison immer noch keine Regenreifen aufziehen.
Mit 72 Teilnehmern war auch dieser Lauf wieder gut besucht. Der MSC Großheubach ging diesmal mit 18 Fahrern an den Start. Leider fehlten noch einige Kinder, die sich noch im Urlaub befanden.
Wir konnten an diesem Sonntag mit zwei ersten Plätzen und fünf zweiten Plätzen aufwarten. Aufgrund der Streichläufe, die jetzt langsam zum Tragen kommen ist jetzt jeder Lauf mit sehr viel Nervenkitzel behaftet. Manche sind bereits für die DM-Endläufe qualifiziert, andere können sich noch qualifizieren. Abgerechnet wird dann beim letzten Rennen in Neuenhasslau.
Sicher qualifiziert sind bis jetzt Nick Schumann, Jona Lindner, Leon Dambach und unsere Youngster-Mannschaft (Marc, Sophia, Jona, Nick). Tolle Leistung !
Wir hoffen dass sich beim letzten DM-Vorlauf in Neuenhasslau noch mehr Fahrer qualifizieren.

Klasse 0:

1. Platz : Florian Henn
2. Platz : Alina Rösner

Klasse 1:

1. Platz : Schumann Nick
2. Platz : Jona Lindner
6. Platz : Jordan Paulus
9. Platz : Lea Herrmann

Klasse 2:

5. Platz : Sophia Henn
10. Platz: Tom Herrmann

Klasse 3:

2. Platz : Leon Dambach
5. Platz : Maresa Teubner
6. Platz : Marina Becker
7. Platz : Maike Schumann
8. Platz : Marc Teubner

Klasse 4:

2. Platz  : Patrick Aster

Klasse 6:

6. Platz  : Lukas Aster

Klasse 7:

8. Platz : Sven Lindner
11. Platz: Sabine Dambach
13. Platz: Heiko Henn

Youngsters-Wertung Mannschaft:

2. Platz : MSC Großheubach Slalom Racer
              - Nick Schumann,Jona Lindner, Sophia Henn, Marc Teubner

Senioren-Wertung Mannschaft: (ab 2.Jahrgang Klasse 3 bis Klasse 6)

6. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 1
              - Lukas Aster, Leon Dambach, Patrik Aster, Maresa Teubner, Maike Schumann

9. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 2
              - Marina Becker, Jordan Paulus, Tom Hermann, Lea Herrmann

    

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 28 Juni 2017

Bei erträglichen Temperaturen reisten wir zum 6. HM-Lauf nach Zwingenberg. Da dieser Lauf traditionell immer viele Überraschungen parat hat, wurden wir auch dieses Jahr diesbezüglich nicht enttäuscht. Die angekündigte „Schnecke“ wurde kurzerhand nicht gestellt, was den Parcours jedoch für viele Fahrer nicht einfacher machte. Gerade am Anfang flogen viele Pylonen was manche bisherigen Leistungen auf den Kopf stellte.
Trotzdem holten wir einen ersten Platz, drei zweite Plätze und drei dritte Plätze. Florian Henn hat nun im 6. Rennen den 6. Sieg geholt und kommt seinem Ziel, dieses Jahr alle Rennen zu gewinnen, immer näher. Maresa Teubner konnte mit Ihrem letzten Lauf fast noch die Tagesschnellste Bestzeit bei den Mädchen fahren. Ihr fehlten hierfür gerade mal 0,04 Sekunden.

Jetzt freuen wir uns auf unser letztes Rennen in Neuenhasslau. Da werden einige was zu feiern haben.

Klasse 0:

1. Platz : Florian Henn
2. Platz : Alina Rösner

Klasse 1:

3. Platz : Jona Lindner
4. Platz : Aleksander Pilipiec
6. Platz : Jordan Paulus
7. Platz : Schumann Nick

Klasse 2:

3. Platz  : Sophia Henn

Klasse 3:

2. Platz : Leon Dambach
3. Platz : Maresa Teubner
4. Platz : Marina Becker
6. Platz : Jason Rösner
8. Platz : Maike Schumann
9. Platz : Marc Teubner

Klasse 4:

4. Platz  : Patrick Aster

 

Klasse 7:

4. Platz : Sven Lindner
5. Platz : Sabine Dambach
8. Platz : Heiko Henn
9. Platz  : Torsten Schumann

Youngsters-Wertung Mannschaft:

2. Platz : MSC Großheubach Slalom Racer
              - Sophia Henn, Marc Teubner, Jona Lindner, Nick Schumann

Senioren-Wertung Mannschaft: (ab 2.Jahrgang Klasse 3 bis Klasse 6)

5. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 1
              - Leon Dambach, Maresa Teubner, Patrik Aster, Maike Schumann
9. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 2
              - Marina Becker, Jason Rösner, Aleksander Pilipiec, Jordan Paulus

    

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 12 Juli 2017

Wir haben es geschafft ! Alle Läufe ohne Regen !
Auch der Lauf in Neuenhasslau blieb trocken. Hier vielen noch so einige Entscheidungenbezüglich der Hessenmeister und der Qualifikation für den DM-Endlauf in Plettenberg.

Wir konnten mit drei ersten Plätzen nach Hause fahren, darunter auch der allererste Sieg von Sophia Henn (AK2) mit dem Sie sich noch den Hessischen Vize-Titel sicherte. Zudem konnte Ihr Bruder Florian sein gestecktes Ziel, alle Rennen der Saison zu gewinnen, erreichen. Nick Schumann konnte mit mit fast 4 Sekunden Vorsprung vor Jona Lindner ebenfalls den Sieg einfahren. Auch er sicherte sich damit am letzten Lauf noch den VizeHM-Titel. Zwei zweite Plätze konnten an diesem Tag von Patrick Aster und der YoungsterMannschaft errungen werden.

Nachdem nun die Streichergebnisse der Saison bekannt wurden sind wir Stolz die Saison
mit vier Hessenmeistertiteln beenden zu können.

 

Hessenmeister 2017 sind:

Florian Henn, AK 0
Jona Lindner, AK 1
Patrick Aster, AK 4
Die Youngster-Mannschaft mit Marc Teubner, Sophia Henn, JonavLindner,Nick Schumann

Vize-Hessenmeister sind:

Sophia Henn, AK 2
Leon Dambach, AK3


Herzlichen Glückwunsch !!!


Ergebnisse des letzten Laufes in Neuenhasslau:

Klasse 0:

1. Platz : Florian Hen

Klasse 1:

1. Platz : Schumann Nick
2. Platz : Jona Lindner
4. Platz : Aleksander Pilipiec

Klasse 2:

1. Platz  : Sophia Henn

Klasse 3:

4. Platz : Leon Dambach
5. Platz : Marina Becker
6. Platz : Maike Schumann
7. Platz : Marc Teubner
8. Platz : Maresa Teubner

Klasse 4:

2. Platz  : Patrick Aster

Klasse 6:

6. Platz  : Lukas Aster

Klasse 7:

3. Platz : Sven Lindner
4. Platz : Sabine Dambach
7. Platz : Torsten Schumann
8. Platz : Robert Aster
9. Platz : Heiko Henn
10. Platz: Ralf Teubner
11. Platz: Nicole Lindner
12. Platz: Silke Schumann

Youngsters-Wertung Mannschaft:

2. Platz : MSC Großheubach Slalom Racer
              - Nick Schumann, Sophia Henn, Marc Teubner,Jona Lindner

Senioren-Wertung Mannschaft: (alle Klassen)

6. Platz : MSC Großheubach Bayernracer 1
               - Lukas Aster, Patrik Aster, Leon Dambach, Maike Schumann, Maresa Teubner

    

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 08 Mai 2017

Zum lesen der gesamten Ausschreibung bitte auf folgenden Link klicken: Kurzausschreibung.pdf

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 07 Mai 2017

Mit vielen Neulingen im Gepäck machten wir uns auf in den Spessart. Bei dem zweitägigen Event in Straßbessenbach, kam mit dem Start am Samstag die Sonne zurück und es war trocken und meist sonnig.
Am Samstag fand der erste Lauf zur Hessischen Meisterschaft statt, am Sonntag der erste Lauf zur Deutschen Meisterschaft.
Samstag: Mit 16 Startern sicherten wir uns 5 Podiumsplätze, darunter drei erste Plätze (zwei Einzel- und einen Mannschaftstitel), drei vierte Plätze rundeten unser Ergebnis ab.

Klasse 0:

1. Platz: Florian Henn

Klasse 1:

2. Platz: Jona Lindner
4. Platz: Aleksander Pilipiec
7. Platz: Jordan Paulus
9. Platz: Lea Herrmann

Klasse 2:

4. Platz: Sophia Henn
7. Platz: Tom Herrmann
13.Platz: Jan Wolf

Klasse 3:

3. Platz: Leon Dambach
4. Platz: Marc Teubner
5. Platz: Maresa Teubner
6. Platz: Jason Rösner

Klasse 4:

1. Platz: Patrick Aster

Klasse 7:

6. Platz: Sven Lindner
8. Platz: Ralf Teubner
9. Platz: Sabine Dambach

Youngsters-Wertung Mannschaft:

1. Platz: MSC Großheubach
- Dambach Leon, Marc Teubner, Sophia Henn, Jona Lindner

 

Sonntag:

Auch hier gingen wir mit 16 Startern ins Rennen und auch hier waren Neulinge dabei. Wir
sicherten uns 5 Posiumsplätze, darunter zwei erste Plätze (einen Einzel- und einen
Mannschaftstitel)

Klasse 0:

1. Platz: Florian Henn
3. Platz :Alina Rösner

Klasse 1:

2. Platz: Jona Lindner
7. Platz: Aleksander Pilipiec

Klasse 2:

4. Platz: Sophia Henn

Klasse 3:

2. Platz: Leon Dambach
4. Platz: Marc Teubner
6. Platz: Marina Becker
7. Platz: Maresa Teubner
8. Platz: Jason Rösner

Klasse 4:

4. Platz: Patrick Aster

Klasse 6:

7. Platz: Lukas Aster

Klasse 7:

5. Platz: Sven Lindner
11.Platz: Ralf Teubner
12.Platz: Sabine Dambach
13.Platz: Heiko Henn

Youngsters-Wertung Mannschaft:

1. Platz: MSC Großheubach
 - Dambach Leon, Marc Teubner, Sophia Henn, Jona Lindner

Senioren-Wertung Mannschaft: (ab 2.Jahrgang Klasse 3 bis Klasse 6)

4. Platz: MSC Großheubach
 - Lukas Aster, Patrik Aster, Dambach Leon, Maresa Teubner

   

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 19 April 2017

Am Samstag, den 08. April 2017, machten wir uns mit 17 Personen (9 Kinder und 8 Erwachsene) auf den Weg nach Hockenheim. Hier fand der große Preis von Stuttgart statt, bei dem auch der DMV GT und Tourenwagen Cup (DMV GTC) startete.

Als wir um ca. 9:30 Uhr in Hockenheim ankamen, fanden wir direkt vor dem Ring die besten Parkplätze. Von hier aus hörten wir schon den Sound von PS-starken Motoren. Voller Vorfreude war unser erster Weg auf die Haupttribüne von der wir schon einen tollen Blick ins Motodrom und die Zielgerade und vor allem auf die ersten Rennautos hatten. Danach entschlossen wir uns durch die Unterführung ins Fahrerlager zu starten.

Zur Freude mancher Männer erspähten diese mit geschultem Blick schon die Gridgirls des DMV GTC. Unsere Kinder fanden jedoch die Pokale und das Treppchen der Serie vor dem offiziellen Zelt interessanter. Hier wurde gleich gepostet und fotografiert. Da die DMV GTC-Wagen in diesem Moment ihren ersten Trainingslauf absolvierten fanden wir uns kurz darauf auf einer Tribüne mitten im Motodrom wieder – der Sachs-Kurve. Hier bewunderten wir Audi R8, Mercedes SLS, Praga, Lamborghini, Ferrari und Porsche beim Kampf um die besten Zeiten.

Danach machten wir uns auf zum Organisator Ralph Monschauer. Durch die schnelle Abfolge der Trainingsläufe und da gerade zur Besprechung in der Rennleitung war, kümmerte sich seine Frau Lena um uns. Sie begrüßte uns recht herzlich und freute sich das wir alle so zahlreich gekommen waren. Daraufhin bekam jeder von uns einen VIP-Ausweis mit dem wir freien Zugang zu den Boxen usw. hatten. 

Die Presse bekam Wind von dem hochrangigen Besuch des MSC Großheubach und wollte sofort ein Gruppenfoto von uns machen, was wir als Motorsportprofis natürlich nicht abschlagen konnten. Lena  erklärte uns alles und wir gingen direkt in Richtung Boxen. Wir schlenderten durch die Boxenanlage und sprachen mit Mechanikern, Sponsoren und Rennfahrern. Einige von uns durften sich sogar in Rennwagen setzen (sogar die großen Kinder) und wir machten viele Fotos.

Nach einer kurzen Mittagspause machten wir uns auf den Weg zur Mercedes-Tribüne. Der Weg war lang, aber es hatte sich gelohnt. Wir waren fast die einzigen Besucher der Tribüne und konnten uns einige Rennserien von dort aus anschauen. Der Blick reichte bis hin zur Spitzkehre. Wir genossen den Sound, herrliche Überholmanöver und natürlich die Sonne die uns den ganzen Tag begleitete.

Als wir wieder zurück im Fahrerlager waren, schauten wir uns vom Oberrang über der Boxengasse noch die Formel-Rennwagen und den letzten Trainingsturn der GTC-Serie an bevor wir uns auf den Weg zum Zelt von Motorsport XL machten. Hier wollten wir uns von Ralph Monschauer verabschieden. Bei dieser Gelegenheit trafen wir noch den Vizepräsidenten des DMV, Ralf Frache, der sich freute Mitglieder vom MSC Großheubach zu sehen. Er war nämlich neulich erst auf unserer Generalversammlung anwesend.

Ralph Monschauer freute sich, dass der Besuch geklappt hat und überreichte uns zu unserer Freude noch DMV GTC-T-Shirts für alle Teilnehmer der Besuchergruppe. Der lustige GTC-Fotograf schoss noch ein Gruppenfoto von uns und wir machten uns zufrieden, und voller Eindrücke auf den Heimweg. Hier kam es noch zu einem kuriosen Moment, als die ganzen Historic-Cars extra für uns ein Spalier stellten (so kam es mir zumindest vor).

  

Ich glaube dieser Tag wird für alle Teilnehmer lange Zeit in Erinnerung bleiben und wir hoffen noch mehr solche Ausflüge zusammen erleben zu können

 

Zuletzt aktualisiert: 05 Juni 2017

08.04. - 09.04.2017     Klein-Krotzenburg
13.05. - 14.05.2017     Gressenich
30.09. - 01.10.2017     Großheubach

 

in Kart
Zuletzt aktualisiert: 12 Juli 2017

29.04.17 Straßbessenbach (HM)
30.04.17 Straßbessenbach (DM)
14.05.17 Großheubach (DM)
21.05.17 Fulda (DM)
28.05.17 Zotzenbach (DM)
18.06.17 Wißmar (DM)
25.06.17 Zwingenberg (HM)
02.07.17 Neuenhasslau (DM)
23.-24.09.17 Plettenberg (DM-Finalläufe)

 

in Verein
Zuletzt aktualisiert: 17 Januar 2017

Am Samstag, 7. Januar fand auf dem MSC Gelände auf der „Herbertsruh“ wieder das alljährliche Lakefleischessen statt

Lakefleisch auch Lakenfleisch oder Aschenbraten ist ein Fleischgericht der deutschen Küche. Die größte Verbreitung bzw. den Ursprung hat es möglicherweise im Spessart oder im Westerwald und den angrenzenden Gebieten.[1]

Zur Vorbereitung zerteilt man Schweinenacken in Portionsgrößen, würzt diese und verpackt sie in mehrere Schichten von Alufolie und Papier (zB. Backpapier oder Pergamentpapier). Das Lakefleisch wurde zuvor in einer Lake aus Wasser, Salz, Zucker und Gewürzen gepökelt. Neben dem Fleisch werden bei einigen Rezepten Zwiebelstücke, Speck, Schinken und Gemüse in das Päckchen gefüllt.

Für die Zubereitung hält man eine ausreichende Menge von Glut aus Holz bzw. Holzkohle bereit mit dieser die Päckchen umhüllt werden. Alternativ können sie auch im Backofen gegart werden. Am Ende der Garzeit entfernt man die Asche und Glut sowie die Folien vom Fleisch und serviert es typischerweise mit Brot und kalten Salaten bei Festen und Barbecues.

Quelle: MARJORIE-WIKI

 

Zur Vorbereitung wird erst einmal ein schönes großes heißes Feuer gemacht, was bei den niedrigen Außentemperaturen eine wahre Freude war.

Wenn dann Stunden später genügend Glut vorhanden ist, können die Fleischpäckchen eingelegt werden.

Und dann…

…kann gegessen werden.

In der gemütlich warmen Hütte hatte Liesel Abb (die schon seit Jahren für das Lakefleischessen verantwortlich zeichnet) noch die traditionellen Zwiebeln zubereitet.

Nach dem Fleisch gab es dann auch noch Kuchen zum Nachtisch (für manche Nachzügler auch als Vorspeise) und so wurde es für alle Teilnehmer ein gemütlicher schöner Samstag Mittag mit gutem Essen und angenehmen Gesprächen.

Das Lakefleischessen 2018 ist für den 6. Januar geplant. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte im Dezember 2017 bei Liesel Abb (Tel. 09371-1874) an, da es das Fleisch (es kann auch Pute bestellt werden) nur nach Bestellung gibt.

Bericht: Wiltrud Eckert

in Trial
Zuletzt aktualisiert: 09 Oktober 2016

Luca Winkler Platz 1 Klasse 2
Rodney Bereiter Platz 18 Klasse 5
Daniele Neukirchen Platz 40 Klasse 5
Daniele und Rodney Platz 3 in der DMV Mannschaftswertung DMV